25.05.
Samstag
€ 12 / € 8 (erm.) | KOMBITICKET | Ticket gilt auch für Sichtbar nur wenn betrachtet

Einrichtung: Branko Janack
Mit Birgit Unterweger
Produktion: DRAMA FORUM von uniT

In Kooperation mit dem Schauspielhaus Graz

18:15 - 18:45 | Schauspielhaus Graz | Schauraum

No Mercy Sisters

Szenische Lesung | Marcus Peter Tesch
Ein Schweigekloster, in dem es nie still wird. Eine Gruppe katholischer Nonnen, die dort ruhelos herumzieht – nichts sehend aber alles bezeugend. Ein toter Körper, der nicht aufhören kann zu sprechen. Eine Drag Queen in Schwesterntracht, eine Drag Queen, undercover, in der Schwesternschaft … Marcus Peter Tesch erforscht in seinen Stücken immer wieder ungewöhnliche Gemeinschaftsentwürfe der Vergangenheit und der Gegenwart, ein Fokus seiner Arbeit liegt auf der Offenlegung queerer Geschichte und Geschichten. Ausgehend vom realen Fall einer 2023 durchgeführten Konversionstherapie in den Räumen eines Grazer Schwesternstifts, wird in seinem neuen Textein fiktives Kloster zur Bühne für eine dramatische Auseinandersetzung mit dem christlichen Begriff der «Barmherzigkeit»: Wer verdient unser Mitleid, wer erfährt ganz selbstverständlich strukturelle Hilfe? Warum begegnen wir anderen Menschen mit Hartherzigkeit – oder gar Feindseligkeit? Und wann wird aus Mitgefühl Begehren?
(c) peter-kalman